2016


39. Nikolauslauf auf dem Mühlenberg 11.12.16


Mühlenberger Nikolauslauf – 11. Dezember 2016

 

Der 11. Dezember 2016 begann nass und ungemütlich. Dennoch trafen viele fleißige Helfer

um 8 Uhr auf dem Sportplatz ein um alles für den Nikolauslauf vorzubereiten. Die vorgepackten Überraschungstüten für die Kinderläufe wurden bereitgestellt sowie Kuchen und Würstchen. (Danke an die vielen fleißigen Bäcker!)

 

Gegen 9 Uhr trudelten die ersten Teilnehmer trotz Regen und grauem Himmel ein. Pünktlich zum Startschuss des Bambinilaufes (400 m) verzog sich der Regen eine halbe Stunde später.   Vom Kids Club gingen Jawad Mehri, Moschtaba Mehri, Antonia Becke, Pia Birkholz, Celina Birkholz, Melina Höbbel, Hannes Winkelmann, Greta Winkelmann, Emma Kemper, Ian Kemper, Lara Huß und Johanna Huß an den Start. Aus den anderen Gruppen waren noch Saphira Wölfer, Anna Sophie Senft, Lene Werner, Kimberly Büscher, David Baumann, Jan Erik Krain und Cansu Hergül. Alle schafften die 400m und wurden vom Nikolaus im Ziel empfangen. Johanna Huß war mit ihren 2,5 Jahren die jüngste Teilnehmerin des gesamten Teilnehmerfeldes.

 

Weiter ging es nach einem kurzen aber heftigen Schauer mit den verschiedenen Altersklassen über die 1,1 km. Bei den Teilnehmerinnen unserer Startgemeinschaft wurden folgende Platzierungen erreicht: Emilia Cyrol wurde 3. bei den 6jährigen,  Zoe Wasilewski wurde Vierte der W7, Lina Ehlers wurde Fünfte der W8. Lilly Büscher, Ida Bankowski, Peggy Büscher und Nele Täuber landeten auf den Plätzen 10, 11, 12 und 13 der W8. Bei den W9 wurde Mia Gonsior Fünfte und Savanna Wölfer Sechste. Pia Hundertmarkt kam auf Platz 13 und Hanna Al Mahdy auf Platz 14 ins Ziel. Colleen Cyrol holte den Sieg bei W10, Theresa Tschirner, Elsa Baumann, Lara Scholl und Ronja Fehmel erreichten die Plätze 3, 4, 5 und 6. Malena Jutsch wurde bei den W11 Vierte, Charlotte Behr erreichte Platz acht, gefolgt von Sina Hoffmann auf Platz 11 und Charlotte Rodriguez mit Platz 12. Bei unseren Teilnehmern erreichten Felix Köbe und Ragnar Börke die Plätze 5 und 6 bei M6. David Wendel wurde Dritter und Adam Yehia landete auf Platz 11 der M7. Dritter wurde auch Can Hergül, Ole Lenn Krain wurde Sechster und Tino Hübner Achter der M8. Bei den M9  erreichte Dagwin Heine den siebten Platz. Osabere Shalom wurde Sechster der M10 und Rocco Gonsior erreichte als 5. das Ziel bei M11.

 

 

Auch auf den folgenden Strecken blieb der Wettergott den Läufern gnädig und schickte zwischendrin sogar ein paar Sonnenstrahlen. Lisa Kropeit wurde Dritte über die 2,5km bei der weiblichen U12. Isabel Sander wurde Fünfte bei den W12, Julia Mnich wurde Vierte bei den W13. Bei den Jungen unter 12 kam Niklas Peick auf den 2. Platz und Stefan Rösler wurde bei M14 über 2,5km Dritter. Während die ersten Athleten sich bereits mit Kuchen und/oder Bratwurst belohnten gingen insgesamt 200 Läufer und Läuferinnen auf die 5 bzw. 10 km. Bei der männlichen Jugend U14 wurde Luca Birkholz Fünfter und Felix Kreis wurde Zwölfter. Pauline Naasner erreichte einen guten zweiten Platz bei der weiblichen Jugend U20. Bei den Frauen startete Angela Eden und wurde Fünfte. Über 5km gingen auch Felix Schreiber, Tim Saathoff, Bennet Feist, Robin Fehmel, Jonah Feist, Robert Willam, Quentin Münch und Marc Rösler an den Start.  

 

Allen Eltern, Helfern und Athleten ein großes Dankeschön! Ohne euch und euren Einsatz wäre diese Veranstaltung nur halb so schön gewesen!  Ein letzter Artikel und damit auch der Schlusspunkt in einem  ereignisreichem Jahr 2016 folgt mit dem Bericht der Weihnachtsfeier am 21.12.


40. Hermann-Lönspark-Lauf vom 06.11.16


40.Lönsparklauf

 

In diesem Jahr machten sich vier Sportler der Startgemeinschaft auf den Weg nach Kirchrode, um am 40. Hermann-Lönspark-Lauf teilzunehmen.

 

Alle Vier konnten sich über die 5km-Strecke, trotz den nicht so guten Wetterbedingungen, sehr stark beweisen. Daniel Polle lief in einer Zeit von 21:30,6 in der Altersklasse U20 auf Platz 2, während Robin Fehmel es in einer top Zeit von 22:21,2 ins Ziel schaffte. Bennet Feist erreichte mit einer Zeit von 22:57,6 Platz 1 in der Altersklasse U16 und konnte sich über eine neue Bestleistung freuen. Außerdem kam Quentin Münch in einer Zeit von 23:11,6 ins Ziel und landete in der Altersklasse U20 auf Platz 3.

Am Ende des Tages konnten sich alle über diesen erfolgreichen Wettkampf freuen.

 

Im Namen der Athleten bedanken wir uns für die tatkräftige Unterstützung aller Eltern, Freunde und Fans.


Ricklinger Volkslauf vom 23.10.16


Kurzer Besuch in der Nachbarschaft

 

Zwei Wochen nach dem Wettberger Volkslauf ging es am 23.10. für unsere älteren Athleten der StG in den Nachbarstadtteil zum Ricklinger Volkslauf. Bei 10 Grad und angenehmem Sonnenschein ging es für alle unserer 12 Athleten auf die 5,2km lange Strecke durch die Schrebergärten und das Ricklinger Holz.

 

Manche hatten hierbei das Ziel ihre bereits aufgestellten Zeiten zu unterbieten, andere wollten schauen, auf welchem Leistungsstand sie momentan sind. Am Ende waren aber alle mehr oder weniger mit ihrer Zeit zufrieden.

 

Auch wegen des schönen Wetters war der Ricklinger Volkslauf wieder ein schönes Erlebnis und so geht der Blick nun in Richtung des Mühlenberger Nikolauslauf, der am 11.12. zum Abschluss des Jahres für uns noch ansteht. 


Wettberger Volkslauf vom 09.10.16


11.Wettberger Volkslauf 2016

 

Mit dem Wettberger Volkslauf stand am 09.10. zum Einstieg in die Wintersaison der erste Volkslauf in diesem Jahr ins Haus. Als Gastgeber konnten wir uns mit insgesamt fast 40 Leichtathleten aus der Startgemeinschaft auch gut sehen lassen.

 

Allein bei dem 1,2km langen Kinderlauf gingen trotz der Herbstferien über 25 Kinder aus der Startgemeinschaft an den Start. Bei 69 Teilnehmern im Kinderlauf machten wir somit auch gut ein Drittel aus und konnten uns über super Zeiten bei allen Teilnehmern freuen.

Während im Kinderlauf vornehmlich unsere jüngeren Athleten starteten, liefen im 5km-Lauf vor allem unsere älteren Athleten mit. Auch hier gab es die ein oder andere Bestleistung unserer Läufer. Am Ende des Tages lief mit Josephine Moebus auch bei dem 10km-Lauf eine unserer Athletinnen mit, sodass wir in jedem Lauf auch vertreten waren.

 

Neben den vielen Bestzeiten gilt es aber auch die Podiumsplätze zu erwähnen. Im Kinderlauf konnte sich Luisa Knobel bei den Mädchen den 3.Platz knapp vor Colleen Cyrol und Charlotte Rodriguez sichern. In der U16-Wertung des 5km-Laufes könnte Bennet Feist sich ebenfalls über den 3.Platz freuen.

 

Auch dieses Jahr war der Wettberger Volkslauf wieder ein voller Erfolg! So bleibt es uns letztlich nur noch den Organisatoren des Volkslaufes für die gut gelungene Veranstaltung zu danken und anzumerken, dass es nächstes Jahr natürlich auch wieder einen Volkslauf gibt, bei dem wir hoffentlich mindestens genauso viele Athleten an den Start schicken können. 

Wettkampf in Empelde vom 08.10.16


Werfertag in Empelde am 8.10.16

 

 

Bei nasskaltem Oktoberwetter traten Bennet und Simon Feist sowie Claas Piefke und Stephanie Steinhaus von der Startgemeinschaft beim Werfertag in Empelde an.

Vor allem Simon und Bennet staunten bei ihrem ersten Werfertag nicht schlecht, wie weit die ebenfalls dort startenden, bis zu 80-jährigen Senioren mit teilweise miserabler Technik, aber einem kräftigen Armzug die Wurfgeräte fliegen ließen.

Auch die skurrilen Eigenheiten wie ein Handstand-Überschlag beim Warmmachen für das Kugelstoßen sowie die Sprüche der Senioren sorgten für einen lustigen und denkwürdigen Wettkampf.

 

Davon beflügelt zeigten unsere vier Athleten gute Leistungen.

Im Kugelstoßen erreichte Simon solide 9,16 m, während Bennet (7,97 m) und Claas (7,22 m) mit ihren Weiten deutlich zufriedener waren. Bennet zeigte in seinem ersten Diskuswettkampf mit 15,10 m, dass er noch Steigerungspotenzial hat, wohingegen Claas und Simon mit neuen persönlichen Bestleistungen (18,02 bzw. 24,09 m) glänzen konnten. Im abschließenden Speerwurf erreichte Claas gute 22,02 m, während Simon das spannende Bruderduell mit 25,02 m gegen Bennet (24,46 m, beide mit neuer Bestleistung) knapp gewinnen konnte.

Bei den Seniorinnen W35 startete Stephanie mit einer konstanten Serie und einer zufriedenstellenden Weite von 23,89 m im Speerwurf in den Wettkampf. In den beiden anderen Disziplinen gelang ihr auch aufgrund des wenigen Wurftrainings in diesem Jahr nur jeweils ein technisch vernünftiger Versuch, der aber zu guten 8,30 m (Kugel) bzw. 20,97 m (Diskus) reichte.

 

Die vier Athleten bedanken sich beim Veranstalter für den seit Jahren mit viel Herzblut organisierten Wettkampf und wollen auch im nächsten Jahr wieder teilnehmen.


Ferienfeizeit Hildesheim vom 30.09.-02.10.16


1.Herbstfreizeit in Hildesheim

 

In diesem Jahr fuhren 22 Athleten und Trainer der Startgemeinschaft in die Jugendherberge nach Hildesheim. Nach einer 45-minütigen Anreise mit den Autos erreichten wir am Freitagnachmittag die hoch oben auf dem Berg gelegene Jugendherberge.

Nachdem wir uns vor Ort häuslich eingerichtet hatten ging es auch schon zum Abendbrot und anschließend zum Begrüßungs-/Kennenlernabend.

Am nächsten Morgen ging es nach dem Frühstück im Regen den Berg runter, in die Stadt, zu unserer Turnhalle. Nach 1,2 km konnten wir dann endlich in die warmen Sportsachen steigen und die Halle nutzen!

Pünktlich um 12 Uhr machten wir uns dann auf den Weg zurück in die Jugendherberge und zum Mittagessen. Anschließend waren Erholung und für den ein oder anderen auch ein Verdauungsschläfchen angesagt.

Nach der Mittagspause stand ein weiterer Trainingspunkt in der Halle an. Neben Spiel und Spaß standen in der Halle auch einige Trainingsinhalte auf der Tagesordnung.  Außer einer Bastelaktion am Samstagabend konnte man sich zudem entweder einer gemeinsamen Spielerunde im Tagesraum anschließen oder man erkundete das angrenzende Geländer, sowie die Jugendherberge zusammen mit seinen Freunden.

Am Sonntagmorgen hieß es dann ein letztes Mal seine Sportsachen zu packen und erneut zur Turnhalle zu laufen. Abschließend standen das Mittagessen und ein kleines Fußballspiel an.

 

Leider ging das Wochenende viel zu schnell rum und wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Freizeit!

Vielen Dank an alle Eltern, die Transport von Kindern und Koffern erst möglich gemacht haben.


Wettkampf in Neustadt vom 25.09.16


Letzter Bahnwettkampf 2016!

 

Am letzten Septemberwochenende hieß es ein letztes Mal: „Auf in die Ferne!“ Dieses Mal zog es uns nach Neustadt, wo wir unseren letzten Wettkampf in diesem Jahr bestreiten wollten. Bei herrlichem Herbstwetter und angenehmen Temperaturen freuten sich alle Athleten und Trainer auf die bevorstehenden Wettkämpfe!

 

Zu Beginn standen die Staffelwettkämpfe an. Hier gingen wir mit 3 Staffeln an den Start. Den Anfang machten die Mädchen der Altersklasse wU12. Die Staffel um Colleen Cyrol, Marieke Heckmann, Lisa Kropeit und Nerges Suha lief über die  4x50m in einer Zeit von 34,76sek auf den 2.Platz.

Direkt im Anschluss liefen die Jungen der Altersklasse mU12. Auch die Staffel um Phillip Hendrich, Niklas Peick, Rocco Gonsior und Jannis Voß stand am Ende mit einer Zeit von 34,96 auf dem Silberrang.

Anschließend liefen unsere jüngsten um die Medaillen. Hier konnten die Mädchen der Altersklasse wU10 um Mia Gonsior, Erlina Berisha, Savanna Wölfer und Lina Ehlers ebenfalls zu Silber laufen.

Danach ging es an die Einzelwettkämpfe. Auch hier zeigten alle Athleten wofür sie das ganze Jahr hart trainiert hatten!

 

Rocco und Niklas (M11) traten zusammen beim Schlagball und 800m Lauf an. Hier konnte sich Rocco über eine persönliche Bestleistung in beiden Disziplinen freuen. Er warf sich zudem im letzten Versuch im Schlagballfinale mit 39m zu Gold und Platz 1. Niklas landete am Ende mit 23m auf Platz 9. Rocco lief zudem noch über die 50m in 8,99 sek zu einer neuen Bestzeit.

Jannis (M10) tat es ihm gleich und lief ebenfalls über 50m eine neue Bestzeit. Zudem sprang er im Hochsprungfinale über 1,19m und somit zu Silber und Bestleistung. Im Schlagball konnte er sich ebenfalls mit 35,50m über eine Bestleistung und Platz 3 freuen.

In der Altersklasse mU10 gingen Lasse Venzke, Oskar Winnecke und Jonathan Neuer an den Start. Jonathan verbesserte sich im Weitsprung auf 2,69m. Oskar lief über 50m und 800m neue Bestleistungen und Lasse verbesserte sich ebenfalls über 50m und 800m, sowie im Ballwurf!

 

Bei den Mädchen traten Marieke, Nerges und Lisa gemeinsam beim Schlagball an. Alle drei verbesserten sich. Marieke landete auf dem neunten Platz. Lisa und Nerges verbesserten sich im Finale nochmals und erreichten am Ende Platz 2 und 3. Nerges stellte anschließend noch 2 weitere Bestleistungen auf, während Lisa im Hochsprung Silber holte.

Colleen (W10) stellte neue Bestleistungen im Schlagball und über die 50m auf. Sie wurde mit ihren Bestleistungen im Schlagballfinale dritte. Im Sprint kam sie nach 8,48 sek als zweite ins Ziel.

Unsere jüngsten Mädchen (W9) stellten sich einem großem Teilnehmerfeld und vielen Disziplinen. Erlina, Savanna und Mia brachen alle Rekorde und steigerten sich alle samt in all ihren Disziplinen. Nur im Weitsprung blieb Mia knapp hinter ihrer Bestweite. Dafür konnte sie sich im Schlagball über Platz 7 im Finale freuen. Im 800m Lauf lief sie nur knapp hinter Savanna auf einen tollen 6. Platz. Savanna erreichte zudem noch zwei erste Plätze im Weitsprung und beim Schlagball!

Lina (W8) warf mit 15,50m an diesem Tag Bestleistung. Über 800m kam sie nach 3:27:43 sek auf Platz 5 und verpasste Bronze und Platz 3 nur um ein paar Sekunden.

Nach einem tollen Wettkampf mit vielen Bestleistungen und insgesamt drei ersten, sechs zweiten und vier dritten Plätzen können alle Athleten mehr als zufrieden sein!

 

Wir bedanken uns ein letztes Mal in diesem Jahr bei allen Eltern die dieses Jahr zu jedem Wettkampf mitgefahren sind, uns und die Kinder unterstützt, angefeuert und getröstet haben! Wir freuen uns schon jetzt auf die neue Saison und hoffen, dass auch alle Athleten im nächsten Jahr an ihren überragenden Leistungen anknüpfen können! Wir sind gespannt wohin es uns nächste Saison zieht und freuen uns auf jeden der uns bei diesem Abenteuer begleiten wird.


25. Germanenolympiade auf dem Mühlenberg vom 11.09.16


Schneller, höher, stärker...

 

Unter dem Motto der Olympischen Spiele traten auch dieses Mal bei hochsommerlichen Temperaturen am 11. September insgesamt 79 Athletinnen und Athleten aus Arnum, Bothfeld, TK Hannover, Mühlenberg, Neustadt, Stöcken und Wettbergen in insgesamt fünf verschiedenen Disziplinen in fünf verschiedenen Altersklassen gegeneinander an.

Zu unserem 25. Jubiläum der Germanenolympiade auf dem Mühlenberg liefen wir als Heimatverein zusammen mit der TuS Wettbergen mit insgesamt 32 Athleten auf! Nachdem das Olympische Feuer von unseren jüngsten Athleten entzündet worden war konnte es endlich losgehen.

Bei den kleinen Olympioniken flog der Ball quer über den Rasen, bei den Großen wurde zum Speer gegriffen.  Im Weitsprung traten alle Athletinnen und Athleten gegeneinander an. Im Sprint wurde sich auf den Strecken 50 m, 75 m und 100 m gemessen. Den Abschluss bildete der 800 m Lauf in dem nach Altersklassen aufgeteilt angetreten wurde.

In der Altersklasse W7 erreichten Zoe Wasilewski und Amanda Nigbur nach allen vier Disziplinen im Gesamtergebnis Platz 3 und 4. Zoe war mit 9,9 sek. über 50 m die schnellste ihrer Altersklasse und auch Amanda konnte nach 800 m in einer Zeit von 3,33,7 min ebenfalls als Erste ins Ziel laufen. Ole Voß konnte bei den Jungen, nach seinem ersten Wettkampf in diesem Jahr, sehr zufrieden mit Platz 5 und neuen Bestleistungen sein.

 

Bei den Mädchen und Jungen der Altersklasse W8 traten an diesem Tag die meisten unserer Athleten an. Bei den Mädchen gingen Lina Ehlers, Ida Bankowsky, Lilly und Peggy Büscher sowie Nela Täuber an den Start. Lina und Ida konnten sich im Weitsprung beide über neue Bestweiten freuen, Lilly lief in 11,2 sek eine neue Bestzeit und auch konnte sich sehr über ihre Ergebnisse freuen. Für sie war es der erste Wettkampf!

Bei den Jungen traten Lasse Venzke, Armin Köstler, und Oskar Winneke an. Lasse und Armin verbesserten sich ebenfalls beide im Weitsprung. Im Schlagballwurf und beim 800m-Lauf konnten sich sogar alle drei verbessern.

 

In der Altersklasse M/W9 konnten wir uns über gleich drei neue Gesichter freuen. Für Dagwin Heine, Charlotta Frauen und Savanna Wölfer war es der erste Dreikampf in diesem Jahr. Dagwin erreichte am Ende einen tollen Platz 6. Charlotta erreichte Platz 4 und Savanna konnte sich sogar gleich über Gold und Platz 1 freuen!

Zudem erreichten Mia Gonsior und Pia Hundertmark in derselben Altersklasse am Ende Platz 6 und 8. Beide konnten sich im Schlagball verbessern. Mia lief außerdem noch neue persönliche Bestzeit mit 9,5 sek über die 50 m und Pia flog mit 2,51 m zu einem neuen persönlichen Rekord im Weitsprung.

 

Ebenfalls eine neue Bestleistung im Weitsprung erzielten gleich alle vier Athleten in der Altersklasse M/W10. Bei den Mädchen konnten sich Colleen Cyrol und Samantha Nigbur am Ende über die Plätze 2 und 7 freuen. Samantha verbesserte sich, genauso wie Ahmed Yemut in allen Disziplinen. Auch er konnte sich bei seinem ersten Dreikampf behaupten und erreichte am Ende Platz 6. Platz 5 ging an Jannis Voß, der sich mit persönlichen Bestleistungen im Dreikampf am Ende sehr freuen konnte.

 

In der Altersklasse M/W11 gingen bei den Jungen Richard Fenkhausen und Niklas Peick, sowie bei den Mädchen mit Malena Jutsch, Charlotte Behr, Lisa Kropeit, Nerges Suha und Leonie Köstler sieben Athleten der beiden Vereine an den Start. Richard und Niklas erreichten nach tollen Ergebnissen im Weitsprung und Wurf am Ende Platz 4 und 6. Beide konnten sehr zufrieden mit sich sein! Die Plätze 4 und 6 belegten bei den Mädchen Malena und Charlotte. Malena sprang mit 3,70 m persönlichen Rekord, während Charlotte und Nerges in 8,2 sek und 9,1 sek so schnell wie noch nie in diesem Jahr über die 50m liefen. Lisa und Leonie liefen beide neue Bestzeiten über die 800 m. Am Ende erreichte Lisa Platz 8, Nerges Platz 10 und Leonie Platz 12.

 

Sehr erfolgreich waren auch die älteren. Hier belegten Annika Aschermann, Elina Kramm und Levke Sewing die Plätze 1 – 3 in der Altersklasse W12. Für Elina war es der erste Wettkampf!

In der Altersklasse M/W14 starteten Bennet Feist und Imke Sewing. Beide belegten am Ende Platz 1 in ihren Altersklassen. Zudem konnten beide neue Bestleistungen in allen Disziplinen aufstellen!

 

Abschließend gab es dann noch eine Mannschaftswertung. Hierbei wurden die besten Ergebnisse von 4 Athleten eines Vereins zusammengezählt. Eine Mannschaft bestand dabei immer aus zwei Jungen und zwei Mädchen der gleichen Altersklasse. Hierbei erreichte die Mannschaft der TuS (Savanna, Charlotta, Lasse, Armin) in der Altersklasse U10 Platz 1. Die Mannschaft des MSV (Lina, Ida, Dagwin, Ole) erreichte Platz 7. In der Altersklasse U12 erreichte die Mannschaft der StG (Malena, Colleen, Richard, Ahmed) am Ende Platz 2.

 

Insgesamt war es ein toller Wettkampf. Für ausreichend Verpflegung rund um die Olympiade sorgte ein großes Kuchenbuffet (an dieser Stelle vielen Dank für all die Kuchenspenden). Zum Mittag wurde gegrillt. Durch die vielen Athletinnen und Athleten, Trainerinnen und Trainer, den mitgereisten Fans sowie den zahlreichen Helfern aller Vereine vor Ort wurde die Germanenolympiade ein Highlight zum Ende der Kinderwettkampfsaison am Mühlenberg. Wir sagen DANKE und bis nächstes Jahr!


Wettkampf bei Eintracht vom 28.08.16


Kräftemessen mit den besten Hannovers

 

Am Sonntag den 28.08.16 ging es für 23 Athleten der Startgemeinschaft ein weiteres Mal auf die Mehrkampfanlage in Hannover. Bei deutlich besserem Wetter als noch bei der Stadtstaffel im Mai, galt es dieses Mal bei Temperaturen um die 30 Grad einen kühlen Kopf zu bewahren!

 

Nach dem gemeinsamen Aufwärmen teilten sich die Athleten in ihre Riegen auf und auch die Trainer taten dies, sodass alle Athleten rundum betreut waren.

 

Anschließend ging es dann für alle pünktlich um 11 Uhr los.

Unsere jüngsten Athleten starteten in den Altersklassen M8 und W8. Bei den Jungen gingen mit Armin Köstler (Platz 4), Oskar  Winneke (Platz 5), Lasse Venzke (Platz6), Jonathan Neuer (Platz 9) und Benedikt Behr (Platz 12) gleich fünf Jungs an den Start. Hierbei konnten sich Jonathan (2,67m) und Benedikt (2,84m) über eine neue persönliche Bestleistung im Weitsprung freuen.

Bei den Mädchen traten neben Lina Ehlers auch Ida Bankowsky und Lilly und Peggy Büscher an. Allesamt fuhren sehr gute Ergebnisse ein. Im Sprint konnten sich alle vier über neue Bestzeiten freuen und belegten zudem am Ende in der Mannschaftswertung einen tollen 4.Platz.

 

In der Altersklasse W9 starteten Mia Gonsior und Pia Hundertmark für beide Vereine der Startgemeinschaft. Für sie war es in diesem Jahr der erste Wettkampf unter freiem Himmel. Somit stellten auch sie persönliche Jahresbestleistungen auf und konnten am Ende mit Platz 19 (Mia) und Platz 20 (Pia) sehr zufrieden sein.

 

Das Teilnehmerfeld der Mädchen der Altersklasse wU12 war an diesem Tag mit 50 Teilnehmern das Größte. In beiden Altersklassen gingen für uns insgesamt fünf Athleten an den Start. Dabei waren in der Altersklasse W10 mit Elsa Baumann und Theresa Tschirner zudem zwei neue Gesichter dabei. Beide erreichten, neben persönlichen Bestleistungen, nach einem tollen Wettkampf am Ende Platz 14 (Theresa) und 15 (Elsa). In der Altersklasse W11 nahmen Malena Jutsch, Nerges Suha und Lisa Kropeit teil. Hierbei konnte Nerges sich im Sprint und im Weitsprung verbessern. Lisa verbesserte sich in allen Disziplinen und konnte am Ende mit 1.174 Punkten insgesamt einen tollen 9.Platz erlangen!

 

Bei den Jungen der Altersklasse mU12 starteten Jannis Voß, Richard Fenkhausen und Rocco Gonsior. Jannis (M10) erreichte nach einem super Wettkampf und einem neuen Rekord im Weitsprung (3,55m) am Ende Platz Zwei in der Gesamtwertung. Richard und Rocco (beide M11) landeten am Ende auf den Plätzen 4 und 7. Richard stellte mit 37m beim Ballwurf einen weiteren Rekord auf. Für Rocco war es der erste Wettkampf und auch er leistete im Ballwurf mit 33,5m Beachtliches.

 

In der Altersklasse wU14 gingen an diesem Tage unsere ältesten Athleten an den Start. Hier erreichten Levke Sewing und Annika Aschermann (beide W12) in der Gesamtwertung Platz 17 und 18. Beide verbesserten sich im Sprint und im Ballwurf. Charlotte Willam (W13) erreichte nach einer Persönlichen Bestleistung im Ballwurf am Ende souverän Platz 1.

 

Wir freuen uns, dass wir uns auch auf diesem Wettkampf mit vielen Teilnehmern präsentieren konnten und die Athleten sich in einem starken Teilnehmerfeld trotz der hohen Temperaturen, mit guten Leistungen, super gezeigt haben. Dank gilt den vielen mitgereisten Eltern und dem Veranstalter VFL Eintracht Hannover.

 

 

Nächster Wettkampf ist die Germanenolympiade auf dem Mühlenberg, wo wir hoffentlich mindestens genauso viele Athleten stellen können.


Wettkampf in Edemissen vom 20.08.16


Edemissen die Zweite

 

Auch an diesem Samstag machten sich vier Athleten vom TuS Wettbergen auf den Weg nach Edemissen um ihre Leistungen auf die Probe zu stellen.

 

Nach einer 45-minütigen Anreise und angenehmen Temperaturen, starteten Jonah Feist und Niklas Frank mit dem Weitsprung.

Jonah brachte nach seiner vier monatigen Verletzungspause eine ordentliche Leistung mit 4,68m (10.Platz). Niklas konnte ihn mit einem Sprung über 4,78 meter(9.Platz) knapp überbieten. Beide waren mit diesen Leistungen zufrieden.

Kurz nach ihrer ersten Disziplin mussten sich die Beiden für den 100 Meter Lauf bereitmachen. Niklas lief mit einer Zeit von 13,57 sec. auf Platz 16, während Jonah mit einer Zeit von 13,12 sec. auf Platz 11 landete.

Zeitgleich zu diesen Läufen sprang Charlotte Willam mit 4,46m souverän auf Platz 1.

Nun musste auch Bennet Feist an den Start des 100 Meter Laufes der männlichen Jugend U16. Er lief in einer Bestzeit von 13,88 sec. auf Platz 3 und konnte sich sehr darüber freuen.

Charlotte musste zuletzt an den Start des 75 Meter Laufes und schlug ihre Gegner mit einer Zeit von 10,58 sec. und landete auch hier auf Platz 1.

 

Alles in allem waren unsere Athleten mit dem Abstecher nach Edemissen zufrieden und freuen sich nun schon auf die nächsten Wettbewerbe.


Wettkampf in Bothfeld vom 13.08.16


Erster Wettkampf nach der Sommerpause!

 

Nach der langen Sommerpause konnten unsere Athleten am 13.08. zum ersten Mal wieder an den Start gehen. Mit 11 Athleten aus unserer Startgemeinschaft waren wir auch hier gut aufgestellt. Bei Sonne und sommerlichen Temperaturen waren auch die äußerlichen Bedingungen für unsere Athleten nicht schlecht.

Um 13:00 starteten die Altersklassen U8 und U10, in welchen für die Startgemeinschaft bei den Mädchen Lina Ehlers, Peggy Büscher und Lilly Büscher und bei den Jungen Lasse Venzke, Oskar Winneke und Jonathan Neuer starteten. Sowohl Lina, Lilly und Peggy als 2., 7. Und 9., als auch Lasse, Oskar und Jonathan, als 1., 2. Und 4., konnten mit ihren Platzierungen sehr zufrieden sein. Die Athleten konnten hierbei besonders mit ihren Weitsprungleistungen glänzen. Lina sprang 2,95m, Lasse 3,10m und Oskar sogar 3,15m.

Parallel zu den Altersklassen U8 und U10 starteten um 13:30 die Athleten der Altersklasse U12. Auch hier waren mit Colleen Cyrol, Malena Jutsch und Charlotte Behr drei Athleten der Startgemeinschaft dabei. In einem sehr starken Teilnehmerfeld konnten sich unsere Mädels auch dieses Mal behaupten und erzielten mit den Platzierungen 3 (Colleen), 5 (Malena) und 8 (Charlotte) auch dieses Mal gute Ergebnisse. Colleen konnte sich im Weitsprung zudem über eine neue persönliche Bestleistung (3,50m) freuen, während Malena beim Schlagball mit 24,00m einen neuen persönlichen Rekord aufstellte.

Als letzte Altersklasse gingen auch die Athleten in der Altersklasse U14 an den Start. Für uns starteten hier Charlotte Willam und Felix Kreis. Charlotte konnte sämtliche Disziplinen gewinnen und erreichte folgerichtig den 1. Platz. Auch Felix konnte mit seinem 5.Platz und den Ergebnissen in den Einzeldisziplinen bei seinem ersten Wettkampf sehr zufrieden sein.

 

Alles in allem bedanken wir uns bei der TuS Bothfeld für einen tollen und super organisierten Wettkampf und freuen uns über die guten Leistungen all unserer Athleten. Auch den mitgereisten Eltern und Trainer danken wir ganz herzlich für ihr Engagement.


Wettkampf in Altwarmbüchen vom 11.06.16


"Noch ein letztes Mal alles geben"

 

Am 11.06. war es soweit, in Altwarmbüchen hieß es „Noch ein letztes Mal alles geben“ bevor es in die wohlverdienten Sommerferien geht. Mit insgesamt 20 Athleten aus der Startgemeinschaft waren wir auch dieses Mal wieder gut vertreten.

Den Anfang des langen Wettkampftages machten unsere drei 4x50m Staffeln. In 43,3sek. erreichten die Mädchen in der Altersklasse U10 (LinaLillyPeggy und Erlina) den 6.Platz. Die Jungen in der Altersklasse U10 (ArminLasseJonathan und Oskar) konnten in ihrem Lauf sämtliche Staffeln hinter sich lassen und gewannen in 37,4sek. Den Abschluss der Staffeln machten die Mädchen der Altersklasse U12 (Charlotte B.LisaMarieke und Malena), die in 33,7 sek. auf dem 2.Platz landeten.

Mit den Staffeln waren nun die Mannschaftswettkämpfe vorbei und die Athleten mussten sich anschließend im Dreikampf den anderen Athleten stellen.

Unsere jüngste Athletin Amanda Nigbur konnte hierbei mit 487 Punkten einen sensationellen 2. Platz in der Altersklasse W07 erreichen. In der Altersklasse W08 starteten mit Lina EhlersLilly und Peggy Büscher gleich drei unserer Athletinnen, die allesamt tolle Ergebnisse einfahren konnten und sichtlich zufrieden waren. Ebenfalls in der Altersklasse U10, allerdings im älteren Jahrgang, schlug sich Erlina Berisha mit 595 Punkten bei ihrem ersten „richtigen“ Dreikampf gut.

Bei den Jungen in der Altersklasse U10 stellten wir gleich vier Athleten . Lasse Venzke konnte hierbei den 2.Platz erreichen, auch dank des zweitbesten Weitsprungwertes (3,12m) seiner Altersklasse. Auf Platz 3 landete mit Armin Köstler ein weiterer Wettberger Athlet, der im Schlagballwurf mit 21m sogar alle hinter sich lassen konnte. Auch Oskar Winneke und Jonathan Neuer konnten neue persönliche Bestleistungen erzielen und landeten auf den Plätzen 8 & 11. Der Abstand zu dem Podest war allerdings geringer als es die Platzierung vermuten lässt.

Colleen Cyrol musste sich in der Altersklasse W10 letztendlich nur einer Konkurrentin geschlagen geben und konnte mit ihrem 2.Platz mehr als zufrieden sein. Ebenfalls in der Altersklasse U12, allerdings im Jahrgang 2005 starteten fünf weitere unserer Athletinnen. In einem überdurchschnittlich guten Teilnehmerfeld konnten unsere Mädels mit ihren Platzierungen sehr zufrieden sein, zumal Charlotte Behr durch ihren 3.Platz sogar aufs Podest kletterte. Auch Lisa Kropeit war auf dem 6. Platz noch in Schlagweite des Podestes. Ihnen folgten auf den weiteren Plätzen Malena JutschCharlotte Rodriguez und Marieke Heckmann, die im Übrigen einen super ersten Dreikampf absolvierte.

Jannis Voß landete in der Altersklasse M10 mit einem guten Wettkampf auf Platz 8, während Richard Fenkhausen bei seinem ersten Dreikampf mit dem 4.Platz in der Altersklasse M11 und der zweitbesten Wurfweite sogar fast noch auf das Treppchen sprang.

Zum Ende des Wettkampfes gingen einige unserer Athleten zusätzlich noch über die 800m an den Start. Hierbei konnten sämtliche Athleten ihre persönlichen Bestzeiten verbessern. Obendrein konnten wir sogar noch drei 3.Plätze (ColleenCharlotte R. und Armin), zwei 2.Plätze (Amanda und Malena) sowie einen 1.Platz (Lina) bejubeln. Äußerst positiv zu bemerken war hierbei das überaus konstante Laufen aller Athleten, welches in so jungen Jahren nicht selbstverständlich ist.

 

Wir danken allen mitgereisten Eltern für das unermüdliche Anfeuern und Betreuen unserer Athleten, das das Trainerteam deutlich entlastet hat. Alles in allem war die Veranstaltung ein großer Erfolg und wir freuen uns mit allen Athleten nach der wohlverdienten Sommerpause wieder voll durchstarten zu können!


2. Hochsprungabend auf dem Mühlenberg vom 10.06.16


Es geht hoch hinaus!

 

Am 10. Juni 2016 fand auf dem Sportplatz des Mühlenberger Sportvereins der 2. Hochsprungabend statt.

Insgesamt traten 23 Athletinnen und Athleten aus drei verschiedenen Vereinen (Mühlenberger SV, TUS Wettbergen und TB Stöcken) in fünf verschiedenen Altersklassen an.

 

Bei den Schülerinnen U12 siegten Nerges Suha von der TuS und Eliska Paleckova (TB Stöcken) mit 1,05m vor Sina Hoffmann und Lisa Kropeit, beide MSV. Savanna Wölfer vom MSV übersprang 1,0m und landete auf dem 5. Platz. Malena Jutsch und Charlotte Behr, beide MSV, schafften 0,95m und teilten sich Platz 6. Bei den Schülern U12 siegte Lukas Tsoleridis vom TB Stöcken mit 1,20m. Jannis Voß vom MSV wurde mit 1,15m Zweiter.

In der Altersklasse Schülerinnen U14 traten drei MSV Athletinnen gegeneinander an. Erste wurde Elina Kramm mit 0,95m. Isabel Sander und Annika Aschermann kamen beide über 0,90m. Isabel wurde auf Grund besserer Versuche Zweite und Annika Dritte.

Ebenfalls vereinsintern wurde die Altersklasse Schülerinnen und Schüler U16 ausgetragen, hier traten Ann Kristin Renner, Iwanka Seidler und Philipp Soppe – allesamt vom TB Stöcken – an. Ann Kristin übersprang 1,30m und Philipp 1,40m. Iwanka schaffte leider keinen gültigen Versuch.

Bei der weiblichen U20 übersprang Pauline Naasner vom MSV die 1,30m und wurde erste dieser Altersklasse. 30 cm mehr sprang der Sieger der männlichen U20, Sven Noack vom TB Stöcken. Er landete vor Quentin Münch von der TuS, der 1,50m verzeichnen konnte.

In der Altersklasse Frauen wurde Dorle Queisner von der TuS Wettbergen erste mit 1,35m. Sie landete vor Lena Wellmann und Dr. Stephanie Steinhaus, die beide die 1,20m übersprangen. Spontan in die Altersklasse Männer stieg Lisa  Vater Martin Kropeit ein und übersprang die 1,35m locker. Erster der Männer wurde Nico Kleiser vom TB Stöcken mit 1,50m.

Parallel fand für die kleinen MSV Athleten ein Hoch- und Weitsprung-Wettkampf statt. Am Ende konnte jeder kleine Leichtathlet eine Urkunde und ein „Überraschungs-Eis“ mit nach Hause nehmen.

 

Insgesamt war es eine tolle Veranstaltung, die allen Teilnehmern viel Spaß gemacht hat und im kommenden Jahr auf jeden Fall wiederholt wird!


102. Stadtstaffel in Hannover vom 29.05.16


Auf die Plätze, fertig, los!

 

Auch am Sonntag, den 29.05. gingen dieses Jahr drei Kinderstaffeln und eine Männerstaffel für den Mühlenberger SV und die TuS Wettbergen bei der 102. Stadtstaffel an den Start.
Die Kinder trafen sich schon  morgens  um 9 Uhr im Erika-Fisch-Stadion. Gleich zu Beginn des Aufwärmens fing es an zu regnen. Leider wurde das Wetter bis zum Start der ersten Staffeln nicht besser.

Unter diesen Wetterbedingungen ging es also für die erste Mädchenstaffel in der Altersklasse U10 vom Mühlenberger SV  an den Start. Unsere kleinsten waren sehr aufgeregt, sodass bei mehreren Staffelübergaben das Staffelholz leider auf den Boden fiel. Das kostete viel Zeit. Am Ende liefen sie nur knapp am Finale vorbei.

Im Anschluss waren dann die Älteren dran. Die zweite Mühlenberger Mädchenstaffel startete in der Altersklasse U12. Nach einem aufregenden Lauf verpassten auch sie nur knapp das Finale.

Die Wettberger Mädchenstaffel startete ebenfalls in der Altersklasse U12 und schaffte es auf Anhieb ins Finale. Dort  

traten sie gegen  neun andere Staffeln in ihrem Alter an und belegten am Ende nach einem super Rennen souverän einen hochverdienten 5. Platz!

Danach ging die Männerstaffel der TuS und des MSV, unter dem gemeinsamen Namen der StG Mühlenberg-Wettbergen, an den Start. Bei schon deutlich besserem Wetter liefen sie gegen starke Konkurrenz am Ende mit deutlichem Vorsprung auf den 3. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Läufer/innen!

 

Ein großes Dankeschön geht an alle Eltern sowie Trainer die den Tag über da waren und ihre Kinder bzw. Sportler spitzenmäßig verpflegt und betreut haben!  


Wettkampf in Vöhrum vom 28.05.16


Zu Besuch in Vöhrum...

 

Am Samstag, den 28.05.16 war eine kleine Gruppe von uns als externe Teilnehmer bei den Kreismeisterschaften des Kreises Peine. Dort gingen Quentin Münch, Niklas FrankRobert Willam und Stephanie Steinhaus für die Startgemeinschaft an den Start. In den von Ihnen gewählten Disziplinen konnten sie hier zum Teil ihre persönlichen Bestleistungen verbessern.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und bis nächstes Jahr Vöhrum!


Wettkampf in Edemissen vom 15.05.16


Pfingstsportfest in Edemissen!

 

Auch am Feiertag machten sich 15 Athleten der TuS Wettbergen und des Mühlenberger SV auf den weiten Weg nach Edemissen. Nach 45 min Anreise mussten sich die Athleten harten Wetterbedingungen stellen! Bei Temperaturen um die 8 Grad fröstelten alle ein wenig. Zwischen Hagelschauern, Regen Wind und Sonnenschein waren alle jedoch höchst motiviert.

 

Den Anfang machten die Großen. In der Altersklasse mJU20 traten Niklas Frank und Quentin Münch über die 100m an. Für beide war es der erste Wettkampf. Nach einem guten Rennen liefen sie am Ende auf die Plätze Drei und Vier.

Robert Willam lief anschließend in der Altersklasse M15 über die 100m und 300m jeweils die Quallifikationsnorm für die Landesmeisterschaften.  Beim Weitsprung sicherte er sich mit einer Weite von 5,24m den ersten Platz. Ebenfalls freuen konnte sich Bennet Feist. Über die 300m lief er in der Altersklasse M14 in einer Zeit von 44,88 Sekunden auf den zweiten Platz.

Über die 400m traten Daniel Polle und Felix Schreiber in den Altersklassen mJU20 und Männer an. Beide sicherten sich gegen starke Konkurrenz den zweiten Platz in ihren Altersklassen. Daniel trat zusammen mit Niklas und Quentin ebenfalls über die 200m an. Alle drei liefen persönliche Bestzeit.

 

Niklas Peick und Jannis Voß waren an diesem Tage für die TuS und den MSV die jüngsten männlichen Teilnehmer. Jannis erreichte im Schlagball sowie im Hochsprung den zweiten Platz in der Altersklasse M10. Niklas Peick lief in der Altersklasse M11 eine neue persönliche Bestzeit über 800m. Sowohl beim 800m Lauf als auch beim Schlagball sichert er sich nach einer weiteren Bestleistung beide Male den sechsten Platz.

Bei den Mädchen in der Altersklasse W13 sicherte sich Charlotte Willam beim Weitsprung in 4,25m Platz Fünf. Beim 75m Sprint lief sie in einer guten Zeit am Ende auf den dritten Platz. Bei den Mädchen der Altersklasse U10 erreichten Lina Ehlers und Amanda Nigbur in der Gesamtwertung des Dreikampfes die Plätze 9 und 14. Für Amanda war es, wie auch für ihre Schwester Samantha Nigbur, der erste Wettkampf. Zusammen mit Colleen Cyrol absolvierte Samantha in der Altersklasse W10 einen 50m Sprint, Weitsprung, Schlagball und einen 800m Lauf. Beide kamen dabei immer auf sehr gute Ergebnisse, wie zum Beispiel die neuen persönlichen Bestleistungen im Weitsprung und Schlagball von Colleen. In der Altersklasse W11 traten Lisa Kropeit und Nerges Suha an. Nerges konnte sich hierbei im Vierkampf über tolle Ergebnisse freuen, wie auch Lisa, die über 800m und beim Schlagball neue persönliche Bestleistungen erzielte.

 

Nach 7 Stunden in Edemissen bleibt uns fürs nächste Jahr nur auf besseres Wetter zu hoffen. Davon abgesehen war es wiedermal ein toller Wettkampf und wir freuen uns diese Saison noch ein weiteres Mal in Edemissen zu Gast sein zu dürfen!


Wettkampf in Garbsen vom 01.05.16


Bahneröffnung in Garbsen!

 

Unter diesem Motto gingen Daniel Polle für die TuS Wettbergen und Felix Schreiber für den Mühlenberger SV am 01.05.2016 in Garbsen an den Start. Das Ziel für den ersten Wettkampf in dieser Saison hieß: Eine gute Zeit laufen an der man sich für die kommende Saison orientieren kann. Bei angenehmen 18 Grad liefen die beiden in der Abendsonne Garbsens über die 800 m ein gutes Rennen. Gegen die starke Konkurrenz konnten sie sich erfolgreich durchsetzten und liefen Saisonbestleistung.

 

Am Ende waren beide zufrieden und freuen sich auf die nächsten Wettkämpfe!


Wettkampf in Stadthagen vom 23.04.16


Endlich war es soweit!

 

Am Samstag den 23.04.16 fand der erste Wettkampf im Freien statt. Hierfür machten sich insgesamt 8 Athleten vom Mühlenberger SV und der TuS Wettbergen auf den weiten Weg nach Stadthagen. Bei frischem Aprilwetter lieferten die Athleten überragende Leistungen ab. Bei den Jungs erreichte Niklas Peick in der Altersklasse M11 den 4.Platz. Beim Schlagball warf er gleich im ersten Versuch persönliche Bestweite!

Ebenfalls gute Ergebnisse beim Schlagball gelangen Colleen Cyrol W10 (2.Platz mit 24,5)Malena Jutsch W11 (5.Platz mit 20m), Charlotte Behr W11 (2.Platz mit 23,5m) und Lisa Kropeit W11 (1.Platz mit 25m).

Zeitgleich fand der Weitsprung-Entscheid der Mädchen W12/W13 statt. Hier erreichte Levke Sewing W12 den 10.Platz und verpasste nach einer guten Leistung das Finale nur  knapp. Tabea Schwichtenberg W13 erreichte mit ihrer persönlichen Bestleistung von 3,26m den 12. Platz in ihrer Altersklasse. Antonia Friedrich erreichte mit 3,71m im letzten Versuch des Vorentscheids das Finale als Zweite. Im Finale konnte sie sich dann im sechsten und letzten Sprung noch einmal auf 4,03m verbessern. Persönliche Bestleistung und ein hochverdienter 2. Platz!

Anschließend stand der Sprint für die Athleten an. Hier konnten sich Malena und Antonia über den 1.Platz freuen. Colleen lief in ihrer Altersklasse auf den 3.Platz. Ebenfalls zufrieden sein konnten Charlotte (Platz 4),  Lisa (Platz 6),  Levke (Platz 10) und Tabea (Platz 11).

Zum Abschluss des Wettkampfes stand für alle der 800m Lauf an. Malena gewann in ihrer Altersklasse in einer Zeit von  3:13:40 min, gefolgt von Charlotte mit einer Zeit von 3:30:59 min. Lisa wurde mit einer Zeit von 3:34:02 min nur knapp Vierte. Colleen wurde in einer Zeit von 3:14:04 souverän Zweite. Antonia kam nach 3:10,76 min ebenfalls als zweite ins Ziel und Tabea erreichte nach einem spannendem Rennen in persönlicher Bestzeit von 2:58:37 min einen tollen Vierten Platz. Niklas wurde bei den Jungen in einer Zeit von 3:43:66 min ebenfalls Vierter. Levke musst aus Gesundheitlichen Gründen leider auf ihre 800m verzichten.

 

Alles in allem war es ein großartiger Wettkampf. Alle Athleten können sehr zufrieden mit sich sein!


Hannover Marathon vom 10.04.16


Erster Wettkampf im neuem Trikot!!!

 

Am 10.04.2016 war es wieder soweit. Auch dieses Jahr stellten wir nach 2014 und 2015 wieder eine Marathonstaffel beim diesjährigen Hannover Marathon. Bei anfangs noch etwas kühlem Wetter, welches mit der Zeit aber immer besser wurde, galt es das selbsternannte Ziel von 3 Stunden zu unterbieten und mit etwas Glück vielleicht auch unter die besten zehn Staffeln zu kommen.

Startläufer für die Staffel war Jonah Feist. Er legte auf den ersten 9,7 km ein ordentliches Tempo vor und brachte die Staffel früh auf Kurs!

Den Chip, welchen man auf der gesamten Marathonstrecke am Fuß tragen muss, übergab Jonah  an  Robert Willam welcher ihn nach 4,7 km an Felix Schreiber übergab. Nach dessen 7,8 km war dann die Hälfte des Marathons geschafft und die Staffel mit 1:27:24h voll auf Kurs!

 Weiter ging es dann mit einer Strecke über 5,7 km die Quentin Münch absolvierte und auf den vorletzten Läufer Daniel Polle übergab.  Nachdem Daniel seine Strecke gelaufen war, konnte er nach 7,6 km auf Schlussläufer Simon Feist übergeben, den wir  die  letzten 400 m seiner 6,8 km langen Strecke noch begleiten durften, damit wir gemeinsam als Staffel, in einer Gesamtzeit von 2:59:28 h, ins Ziel laufen konnten.

Somit konnten wir unser Ziel, in weniger als 3 Stunden den Marathon zu absolvieren, erreichen und dieses Ereignis umso mehr genießen.

 

Ein großes Dankeschön geht mal wieder an alle die uns begleitet und angefeuert haben, ohne die der ganze Lauf in der Form für uns nicht möglich gewesen wär. Zudem freuen wir uns unser Startgemeinschaftstrikot zum ersten Mal im Wettkampf getragen zu haben, wie man auf den Bildern sehen kann. Alles in allem war die Marathonstaffel mal wieder ein großer Erfolg und wir freuen uns schon auf die nächste!


Ferienfreizeit Cuxhaven vom 20.03.-25.03.16


Auch in diesem Jahr hieß es wieder: „ Auf nach Cuxe!“

 

Mit diesem Schlachtruf machten sich auch in diesem Jahr knapp 40 Athleten vom Mühlenberger SV und der TuS Wettbergen auf die Reise nach Cuxhaven.

Am 20.03.16 hieß es morgens um 10 Uhr dann für 5 Tage Abschied von der Familie zu nehmen und in die Bahn einzusteigen. Im strömenden Regen ging die Reise los und endete unter blauem Himmel im strahlenden Sonnenschein in Cuxhaven. Nachdem alle ihre Zimmer bezogen hatten, ging es dann noch am Abend zur Kugelbarke. Nach dem anschließenden Abendbrot und Kennenlernabend ging es dann auch für alle schlafen. Die nächsten Tage bestanden hauptsächlich aus Training und Spielen am Strand sowie auf dem Deich. Auch das Wetter spielte dieses Jahr mit!

Wie jedes Jahr fanden auch in diesem Jahr wieder die Biathlon-Staffel und das Chaosspiel statt. Neben Spiel und Sport gab es jedoch auch viel Pause und  Entspannung. Am Mittwochabend stand unter anderem der Besuch im Schwimmbad an. Ansonsten wurde in den Pausen wiedermal gemeinsam viel gegessen und getrunken, gespielt, gelacht, erzählt, Musik gehört, rumgeblödelt und geschlafen.

Die unterschiedlichen Abendgestaltungen der einzelnen Zimmer haben die tollen und ereignisreichen Tage in Cuxhaven super abgerundet und unvergessen gemacht. Uns hat es riesig Spaß gemacht und wir freuen uns schon jetzt wieder auf nächstes Jahr!

 

Ein ganz großes „ DANKESCHÖN“  geht an die Trainer die diese Freizeit organisiert und somit erst möglich gemacht haben!

 

 


Wettkampf auf dem Mühlenberg vom 13.03.16


Am 13.03. war es endlich wieder soweit…

 

Seit einigen Jahren richteten wir das Hallensportfest auf dem Mühlenberg wieder aus. In diesem Jahr schickten der TB Stöcken, TSV Egestorf, TuS Wettbergen und der Mühlenberger SV ihre Athleten an den Start, sodass sich ein Teilnehmerfeld aus über 50 Teilnehmern ergab.

Am Sonntagmorgen legten die Großen fleißig vor. Erfolgreichste Sportler waren bei den Mädchen Isabell Sander (3x 1.Platz)Nerges Suha (2x 1.Platz) und Anika Aschermann (1x 1. Platz) vom MSV, sowie Colleen Cyrol (2x 1.Platz) und Charlotte Rodriguez (1x 1.Platz) von der TuS.

Bei den Jungen waren Jannis Voß (3x 1.Platz) und Ahmed Yemut (2x 1.Platz) die erfolgreichsten Athleten.

Den Abschluss des Vormittags bildeten die 4x2-Runden-Staffeln der weiblichen Altersklasse U12. Hier siegten die Mädchen der TuS (Charlotte, Leonie, Elsa und Colleen) in einer Zeit von 2:54,3min souverän und verwiesen damit den TB Stöcken und den Mühlenberger SV (Isabell, Nerges, Lisa und Sina) auf die Plätze 2 und 3.

Am Nachmittag konnten dann die Jüngeren ihr Können unter Beweis stellen. Erfolgreichste Mädchen waren hier Zoe Wasilewski (3x 1.Platz), Audrey Yusuf Osaigbovo, Johanna Behr, Ida Bankowski (alle 2x 1.Platz), die alle für den MSV an den Start gingen.

Nico Ketipov (3x 1.Platz) und Dagwin Heine (2x 1.Platz) waren die Erfolgreichsten Teilnehmer für den MSV bei den männlichen Athleten, sowie Lasse Venzke und Oskar Winneke (2x 1.Platz) bei der TuS.

Besonders freuen konnte sich die Staffel der TuS um Oskar, Jonathan, Dagwin und Lasse, die in der männlichen Altersklasse U10 in einer Zeit von 1:32,4min die 4x1-Runde-Staffel gewannen. Die Staffel des MSV um Nico, Moschtaba, Jawad und Ruben lief in einer Zeit von 2:08,3min auf den 3.Platz.

Ebenso freuen konnten sich Lina, Pia, Samantha und Ida, die als erste Staffel des MSV in 1:39,2min auf Platz 2 über die 4x 1Runde wurden. Die zweite Staffel des MSV lief in Person von Zoe, Audrey, Peggy und Lilly in 1:51,2min auf den 4.Platz vor der dritten Staffel des MSV (Malina, Emma, Kimberly und Johanna) in der Altersklasse U10, die in 2:19,3min auf Platz 5 liefen.

 

Am Ende konnten alle Teilnehmer mit guten Ergebnissen glücklich nach Hause gehen, sodass auch dieser Wettkampf ein großer Erfolg war.

 

Weitere Platzierungen:

Weiblich:

Malina Höbbel (W6)                       2.Platz                                  Lisa Kropeit (W11)                          2.Platz

Kimberly Büscher (W6)                3.Platz                                  Sina Hoffmann (W11)                    2.Platz

Emma Rita Kemper (W6)             4.Platz                                  Leonie Köstler (W11)                     5.Platz

Lina Ehlers (W8)                              2.Platz                                  Männlich:

Lilly Büscher (W8)                          4.Platz                                  Moschtaba Mehri (M6)                 2.Platz

Peggy Büscher (W8)                      5.Platz                                  Jawad Mehri (M6)                          3.Platz

Pia Hundertmark (W9)                 7.Platz                                  Jonathan Neuer (M8)                   2.Platz

Elsa Baumann (W10)                     2.Platz                                  Ruben Goldin (M8)                        3.Platz


Dreikampf und Staffel in Alfeld vom 06.02.16


Der erste gemeinsame Wettkampf!

 

Am 6. Februar fuhren Leichtathleten der TuS Wettbergen und des Mühlenberger SV zum ersten Mal zum Hallensportfest nach Alfeld. Die Gastgebervereine Delligser SC und TSV Brunkensen luden zu einem etwas anderen Dreikampf + Staffel ein. Die Wettkämpfe begannen mit dem 30m Sprint und dem Weitsprung vom Sprungbrett auf den Weichboden. Anschließend wurde die Halle für die abschließenden Rundenläufe über 400m umgebaut. Angefeuert von den mitgereisten Eltern und Trainern gaben alle TeilnehmerInnen ihr Bestes.

In den abschließenden 4 x 100m Staffelläufen ging es dann nochmals um das Team. Hier konnten unsere Jüngsten Teilnehmerinnen Lina, Ida, Lilly und Peggy den 3. Platz erlaufen, die Mädchen um Colleen, Antonia, Charlize und Charlotte vom der TuS gewannen souverän. Die Staffel der Jungs Niklas, Niklas, Lasse und Jannis kamen nach 4 Runden auf Platz 4.

Bei der Siegerehrung konnten sich Lina Ehlers (MSV) W8 über Platz 3, Mia Gonsior (TuS) W9 über Platz 2, Antonia Friedrich (TuS) W12 über Platz 1, Lasse Venzke (TuS) M8 über Platz 2 und Jannis Voß (MSV) M10 über Platz 2 freuen.

 

Ein herzliches Dankeschön geht an unsere super Trainer Jonah und Felix, die die Sportler spitzenmäßig betreut und motiviert haben!

 

Weitere Plazierungen (MSV):

6. Ida Bankowsky W8                                       11. Peggy Büscher W8

7. Pia Hundertmark W8                                     9. Levke Sewing W12

10. Lilly Büscher W8                                         6. Imke Wewing W14

 

Weitere Plazierungen (TuS):

6. Erlina Berisha W10                                       8. Jonathan Neuer M8

4. Colleen Cyrol W10                                        6. Niklas Meier M10

4. Charlotte Rodriguez W11                              15. Niklas Peick M11

6. Charlize Choma W11


Dreikampf in Lehrte vom 09.01.16


Auf ins neue Jahr...

 

Der erste Wettkampf 2016 führte uns in eine wunderschöne Leichtathelikhalle in Lehrte. Im Dreikampf (50m, Weitsprung, Ball) mussten sich Lina Ehlers, Lilly Büscher, Peggy Büscher, Lisa Kropreit, Pia Hundertmark und Jannis Voß gegen starke Konkurrenz durchsetzen. Levke Sewing durfte sich im Hochsprung, Kugelstoßen und 50m mit Gleichaltrigen messen.

Für Lilly und Peggy war es der allererste Dreikampf. Da unser Sporthalle leider über keine Weitsprunganlage verfügt, war der Weitsprung für sie Premiere. Ihr habt das super gemacht!

 

Wir wünschen euch allen weiterhin viel Spaß und Erfolg bei den kommenden Wettkämpfen 2016!